Berliner Herzinfarktregister e. V.
Inhaltsverzeichnis > Verein > Termine > Protokoll: 30.04.2002

 

Protokoll der 3. ordentlichen Mitgliederversammlung des
Berliner Herzinfarktregister e.V.

Termin: 30.04.2002  
Ort: TU-Berlin Hauptgebäude, H 2036

Nachdem die 2.ordentliche Mitgliederversammlung nicht beschlussfähig war, da nur 11 von 36 Mitgliedern anwesend
waren, wurde im Anschluss an sie eine 3.ordentliche Mitgliederversammlung mit derselben Tagesordnung wie die der 2. ordentlichen Mitgliederversammlung einberufen. (Auf diese Möglichkeit wurde schon in der Einladung zur zweiten
Mitgliederversammlung hingewiesen).

Tagesordnung

  1. Eröffnung durch den Vorsitzenden

  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit

  3. Wahl der Kassenprüfer

  4. Rechenschaftsbericht des Vorstands

  5. Aussprache zu TOP 3

  6. Beschluss zum Publikationsverfahren

  7. Bericht über die Vorträge auf der DGK Tagung in Mannheim

  8. Genehmigung der Rechnungsabschlüsse 2000/2001, einschl. Betriebsmittelrücklage

  9. Entlastung des Vorstands für 2000/2001

  10. Festlegung der Mitgliederbeiträge 2002

  11. Beratung und Beschluss des Haushaltsplans für 2002

  12. Verschiedenes

Die Tagesordnung wurde umgestellt und der TOP 7 wurde als letzter TOP behandelt.

Anwesend waren:

Herr Prof.Thimme (Vorsitzender), Herr Prof. Schüren (stellvertretender Vorsitzender), Herr Kallischnigg (geschäftsführendes Vorstandsmitglied), Herr Dr. Jonitz (Vorstandsmitglied), Herr Prof. Brenner (Vorstandsmitglied), Frau Dr. Graf-Bothe, Herr Dr. Hoffmann, Frau Dr. Maier, Frau Dr. Matteucci Gothe, Herr Pest, Herr Dr. Theres. Später hinzugekommen: Herr PD Behrens,
Herr Prof. Andresen (Vorstandsmitglied). Als Gast kam Frau Dr. Führer (MSD).

Die Teilnehmerliste ist Bestandteil des Protokolls.

 

TOP 1: Eröffnung durch den Vorsitzenden / TOP 2: Feststellung der Beschlussfähigkeit

Begrüßung durch den Vorsitzenden, Herrn Professor Thimme, und Feststellung der Beschlussfähigkeit.

 

TOP 3: Wahl der Kassenprüfer

Herr Dr. Heinz Theres und Herr Sören Pest wurden einstimmig zu Kassenprüfern gewählt.

 

TOP 4: Rechenschaftsbericht des Vorstands

Der Vorsitzende des Vereins, Professor Thimme, bezeichnete die 2001 geleistete Arbeit des Vereins als sehr interessant und erfolgreich. Es wurde in 7 Sitzungen konstruktiv diskutiert, die Bögen wurden von den Verantwortlichen in den Krankenhäusern mit Engagement ausgefüllt und der Prozess der Erhebung wurde als gelungen dargestellt. In Zusammenarbeit mit dem Herzinfarktregister entstanden 2 Magisterarbeiten im Studiengang Gesundheitswissenschaften (die beide am 22.5. mit einem Preis prämiert werden) und 3 Vorträge, hervorgegangen aus den Registeraktivitäten, wurden auf der 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie gehalten. Sponsorengelder konnten eingeworben werden. Abschließend wurde der Stellenwert des Registers als Abbild der Alltagsversorgung (v.a. im Vergleich zu Studien) hervorgehoben und für die Zukunft die Frage gestellt: Wie soll es mit dem Herzinfarktregister weitergehen?

Auch der Präsident der Berliner Ärztekammer, Vorstandsmitglied Dr. Jonitz, äußerte sich zu der wichtigen und beispielhaften Funktion, die das Herzinfarktregister darstelle. Durch die Aktivitäten und Auswertungen des Herzinfarktregisters würde – gerade auch in Zeiten knapper Kassen – die Patientenversorgung wieder stärker in den Vordergrund gerückt, eine gemeinsame Gesprächsebene zwischen den an der Versorgung Beteiligten geschaffen und dadurch auch die Reputation der Ärzte erhöht werden.

 

TOP 5: Aussprache zu TOP 3

- Keine Wortmeldungen aus dem Mitgliederkreis. -

 

TOP 6: Beschluss zum Publikationsverfahren

Der folgende Beschluss des Vorstands vom 20.3.02 zum Publikationsverfahren wurde auch von der Mitgliederversammlung ohne Gegenstimmen und Enthaltungen angenommen: 

TOP 8: Genehmigung der Rechnungsabschlüsse 2000/2001 (mit Betriebsmittelrücklage)

Nach Aussprache wurden die Rechnungsabschlüsse 2000/2001 (mit Betriebsmittelrücklage) ohne Gegenstimmen und Enthaltungen angenommen (siehe Anlage zum Protokoll zu TOP 8).

 


Zu TOP 9: Entlastung des Vorstands für 2000/2001

Nach durchgeführter Kassenprüfung wurde der Vorstand für 2000/2001 ohne Gegenstimmen und Enthaltungen entlastet.

 

Zu TOP 10: Festlegung der Mitgliederbeiträge 2002

Folgende Beiträge wurden einstimmig für 2002 festgelegt:

EUR 20,-      für Assistenzärzte, ÄiP, Wiss. Mitarbeiter, Sonstige

EUR 30,-      für Oberärzte

EUR 50,-      für Chefärzte und Professoren

Zu TOP 11: Beratung und Beschluß des Haushaltsplans für 2002

Der Haushaltsplan 2002 wurde ohne Gegenstimmen und Enthaltungen angenommen (siehe Anlage zum Protokoll zu TOP 11)

 

Zu TOP 12: Verschiedenes

Zu TOP 7: Bericht über die Vorträge auf der DGK Tagung in Mannheim

Die 3 Referenten (Dr. Birga Maier, Dr. Heinz Theres, Dr. Stefan Hoffmann), die auf der 68.Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) in Mannheim am 6.4.02 erste Ergebnisse des Berliner Herzinfarktregisters präsentiert hatten, berichteten in der Mitgliederversammlung kurz über ihre Vorträge und die Diskussionen aus Mannheim.
Vorträge auf der DGK:

 

Die Abstracts der 3 Vorträge und auch die Folien der auf der DGK gehaltenen Vorträge sind über die Hompage des Herzinfarktregisters (www.herzinfarktregister.de) abrufbar. (Falls es nicht gelingen sollte, die Abstracts oder Folien abzurufen, informieren sie uns bitte umgehend.)

 

Im Anschluß an die Darstellung der Vorträge wurde diskutiert, wie die Ergebnisse publiziert und Öffentlichkeit erreicht werden könnten (Dt. Ärzteblatt, BMJ, Zeitschrift für Ärztliche Fortbildung und Qualitätssicherung, Arzneimittelkommission der Dt. Ärzteschaft, Cochrane).

Die Referenten von Mannheim wurden aufgefordert, Ihre Ergebnisse für eine Publikation vorzubereiten. Die Durchführung eines Symposiums des Berliner Herzinfarktregisters für Anfang November 2002 wurde angeregt.

 

Nächster Termin für eine öffentliche Vorstandssitzung am 11.6.02 um 18:00 Uhr

in der Bibliothek (11.Stock) im Telefunkenhochhaus, Ernst-Reuter-Platz 7. (Siehe auch in der Rubrik Aktuelles)

 

G. Kallischnigg      

Dr. B. Maier
-geschäftsführendes Vorstandsmitglied-              -Wissenschaftliche Mitarbeiterin-

                    


Zuletzt geändert: 22.05.02 Aktualisiert von: Denis Polossin